P. Ulmer via E-Mail

Viel zu selten hat die deutsche Presse den Mut so offen einen unhaltbaren Zustand anzuprangern. Ich hoffe, Sie werden jetzt nicht in die Ecke neonazistischer Propaganda geschoben – leider wird dies viel zu oft als Deckmantel verwendet, anstatt zu versuchen die Ängste und Wahrheiten unserer Bevölkerung zu verstehen.