J. Frenzel-Paal via Email

Große Zustimmung zu Ihrem diffrenzierenden Artikel über Böhmermann und Erdogan. Im Unterschied zu vielen anderen Kommentatoren haben Sie offensichtlich die Schmäh gelesen, die weder witzig noch satirisch, sondern einfach nur dumpfe Vorurteile widerspiegelt.

 

B. Anders via Email

Böhmermann wollte doch, dass Erdogan Strafanzeige stellt. Er wusste, dass Schmähkritik nicht erlaubt ist. Wahrscheinlich will er sogar einen Prozess? Wir dürfen gespannt sein.

B. Vehlewald via Email

Vor allem die erfrischend offene und klare Einschätzung zu Herrn Böhmermann finde ich gut. Wenn jemand sich auf der Niveauebene Shitstorm bewegt, dann hat dies nichts mehr mit den großen Vorbildern der Satire K. Tucholsky oder dem von Ihnen zitierten W. Neuss zu tun – es ist einfach nur peinlich. Ob es strafwürdig ist, sollen doch die Gerichte klären.

O. Oliver via Email

Bei dem Thema Erdoğan und Böhmermann haben Sie es eindrucksvoll verstanden den Sachverhalt in nur wenigen Sätzen auf den Punkt zu bringen. Gratuliere!

A. Rieper via Email

Ich habe mich über die nachdenkliche Frage zu Böhmermann gefreut, weil Sie nicht dem derzeit wahrgenommenen Mainstream folgt. Ich frage mich, ob man wirklich alles sagen darf, wenn man es unter den Deckmantel einer wie auch immer gearteten Freiheit (Presse-, Kultur-, Meinungsfreiheit) schiebt? Was wenn Herr Böhmermann auf den Beitrag von extra3 einfach nur einen „draufsetzen“ wollte, weil er schlicht Aufmerksamkeit erhalten wollte?