Zurück zur Übersicht

Chef’s Insider

KW38 - 16.09.2015

Mini Weißbier Wies’n Hendl – Zum Oktoberfest

Rezept ausdrucken

Zutaten

  • 4 Schalotten, geschält
  • 4 Knoblauchzehen, geschält und ohne Keim
  • etwas Blattpetersilie
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Paprikapulver, edelsüß
  • 4 Stubenküken à 300 g
  • ½ TL getrockneter Thymian
  • 150 ml Bio-Dinkel-Weißbier
  • 1 EL Zuckerrübensirup

Zubereitung

Den Backofen auf 190°C vor heizen. Die Stubenküken abbrausen und trocken tupfen. Die Küken von innen und außen mit Salz, Pfeffer, Paprika und Thymian einreiben und auf ein tiefes Blech legen. Die Stubenküken mit einer Schalotte, einer Knoblauchzehe und der Petersilie füllen. Das Weißbier mit dem Sirup verquirlen und die Mischung über das Geflügel gießen. Das Bratgut etwa 40 Minuten (goldbraun) im Ofen lassen und regelmäßig mit der Weißbier-Mischung übergießen.

Chef's Insider Tipp

Wer es etwas weniger aufwendig mag und trotzdem ein wenig Wies’n-Feeling haben möchte, dem kann ich einen Obatzd’n anbieten. Es werden benötigt:
  • 200 g gereiften Camembert
  • 50 g zimmerwarme Butter
  • 4 EL Quark
  • 1 kleine Zwiebel, in feine Würfel geschnitten
  • 5 MSP Paprikapulver, edelsüß
  • 2 TL fein geschnittenen Schnittlauch
  Zubereitung: Die Butter und den Camembert vorzugsweise mit einer Gabel, oder einem Kartoffelstampfer, zerdrücken, bis eine glatte Masse entstanden ist. Sodann nach und nach den Quark hinzufügen und die Zwiebelwürfel darunter mischen. Alles mit Salz, Pfeffer und dem Paprika pikant abschmecken. Zum Schluss den Schnittlauch unterziehen. Besonders gut passen Radieserl und Brezen zum Obatzd’n. In Bayern serviert man auch gerne eingesalzenen, hauchdünn aufgeschnittenen Bierradi dazu.