Zurück zur Übersicht

Chef’s Insider

KW16 - 15.04.2015

Spargel in der Folie mit Bärlauchschmand – Zum Beginn der Spargelzeit

Rezept ausdrucken

Zutaten

Für den Spargel
  • 7- 8 gleich dicke Stangen Spargel je Person
  • Salz
  • Zucker
  • Zitronensaft
  • Rapsöl
Für den Bärlauchschmand
  •  Etwa 30 g Bärlauch
  •  100 g Schmand
  •  Salz
  •  Pfeffer aus der Mühle
  •  Zucker
  •  Cayennepfeffer
  •  Zitronensaft

Zubereitung

Für den Spargel auf einem Backblech zwei große Bögen Alufolie übereinander legen. Den Spargel waschen, schälen und eventuelle harte Enden entfernen. Die Stangen anschließend auf die Folie legen. Mit Salz, etwas Zucker und Zitronensaft würzen und mit wenig Rapsöl begießen. Die Alufolie darüber verschließen und so zusammenfalzen, dass das entstehende Paket gut verschlossen ist. Den Backofen auf 190°C vorheizen. Den Spargel in den Backofen geben und 35 bis 45 Minuten garen. Aus dem Backofen nehmen und noch ein wenig ruhen lassen.

Für den Bärlauchschmand den Bärlauch waschen, trocken schleudern und fein schneiden. Die Hälfte des Bärlauchs kurz in heißes Wasser eintauchen, abschrecken und trocken tupfen. Dann unter den rohen Bärlauch mischen. Den Schmand mit Salz, Pfeffer, Zucker, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken und den Bärlauch unterrühren.

Ich empfehle Ihnen, den warmen Spargel in den geschlossenen Paketen am Tisch zu servieren und erst dort zu öffnen, um das Aroma direkt am Tisch voll entfalten zu lassen. Als Beilage eignen sich neue Kartoffeln (Frühkartoffeln) besonders gut.

Chef's Insider Tipp

Bärlauch sammeln Sie am besten morgens, nachdem der Tau getrocknet ist. Die Pflanzenteile mit der Schere abschneiden und den gesammelten Bärlauch nicht drücken oder in einer Plastiktüte transportieren, sondern darauf achten, dass er atmen kann. Besonders eignen sich dazu Stoffbeutel. Vorsicht! Bärlauch ähnelt Maiglöckchen und Herbstzeitlosen! Riechen Sie daher immer beim Sammeln am Bärlauch. Reiben Sie ein Blatt zwischen den Fingern und wenn Sie dabei den kräftigen, leicht knoblauchartigen Geruch des Bärlauchs wahrnehmen, können Sie bedenkenlos zugreifen.